Wir treffen uns wieder am Pauenhof, einer Oase des NRW, um ausgiebig Yoga zu trainieren, zu meditieren, die alte Kunst des Zen Bogenschiessens zu üben und Natur zu geniessen .

Themen des Yoga Zen Bogenschiessen Retreats

Spannung und Entspannung in einem
Loslassen / das Ziel nicht verfolgen, aber trotzdem treffen
Wie werde ich konzentriert und gleichzeitig komplett entspannt
Erdung / Standhaftigkeit
Gehirntraining
Meditation in Aktion
Die Tradition des Zen Bogenschiessens

Spannen wir einen Bogen zwischen Zen und Yoga und treffen möglicherweise unser wahres Selbst.
Es gibt so viele wunderbare Gemeinsamkeiten zwischen dem Weg des Yoga und dem Weg des Bogens, das wir fest daran glauben, das beide Wege uns helfen werden, das Wesentliche jeder spirituellen Richtung zu finden. Ein Meister zu werden in unserem ganz persönlichen Alltag. Mit klaren Zielen aber ohne dabei zu verkrampfen. Anspannung und Entspannung. An Stelle von Angst sollte sich ein spielerischer Umgang einstellen. Dann wird Bogenschiessen zum Yoga. Unter anspruchsvollen Aufgaben zu stehen und trotzdem locker und gelassen bleiben – das trainiert man nicht nur mit Yoga, sondern auch sehr erfolgreich mit Bogenschiessen…!



Im Überblick

Termin: 12. – 14. Mai 2017
Begin: 18:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr
Ort: Pauenhof am Niederrhein, 47665 Sonsbeck-Hamb, NRW
Leiter: 
Torsten Niggemann – Zen Bogenschiessen
Nica Agapova – Hatha Yoga
Anmeldeschluss:  5. Mai 2017
Soziale Netzwerke: Dieser Retreat auf Facebook
Teilnahmebedingungen: Die Teilnahme kann an allen oder nur einigen Tagen erfolgen. Für alle Levels offen. Erste Erfahrungen mit Yoga sind wünschenswert.
DIE TEILNEHMERZAHL IST AUF 16 BEGRENZT!



Anmeldung

Auf Euch warten 2 Tage voller Möglichkeiten!

Yoga Retreat am Pauenhof

Das Seminar wird ein guter Mix aus körperlichen Übungen und Entspannung sein. Der Schwerpunkt liegt auf der Achtsamkeit im Alltag und Meditation, unterstützt durch Übungen aus dem klassischen Hatha Yoga. Gleichzeitig wirkt die angebotene Praxis (Yoga, Zen Bogenschiessen und Meditation) auf das Unterbewusstsein und ermöglicht es, die tief versteckten Blockaden von dort hervorzulocken und zu befreien.
Am ersten Tag lernen wir Bogenschiessen in Theorie kennen und üben Yoga so, dass es uns hilft die gelernte Theorie durch den Körper zu erleben. Nach einem Abendessen sind die Teilnehmer herzlich zu einer optionalen Abendmeditation eingeladen.
Den zweiten Tag starten wir mit einer halben-stündigen Meditation und anschliessender 1,5-stündigen Morgensession mit Pranayama, fließenden Bewegungen und Bandhas. Nach Frühstück und Freizeit schließt sich eine mittägliche Session an, in der Bogenschiessen nach Zen Tradition ausprobiert und erlernt wird und Themen wie Bewusstsein, Achtsamkeit und Sensibilität behandelt werden. Nach Mittagessen und Freizeit folgen die nächsten Zen Bogenschiessen Sessions abgerundet mit abendlicher 1,5-stündige Yoga Praxis, die Spannung und Entspannung verbinden wird. Nach einem Abendessen wird der Tag mit einer Meditation und Tee-Zeremonie (Achtsamkeitsübung) nach Zen Tradition abgeschlossen.
Der dritte Tag fängt gleich wie zweiter an, die Themen werden weiter entwickelt. Bei der Boggenschiessen Session Mittags wird die Praxis vertieft und, wenn es uns gelingt, werden wir Bogenschiessen in unterschiedlichen Yogastellungen üben.
Traditionell wird Yoga Nidra – Yoga des Zustandes zwischen Schlafen und wach sein – das Retreat beenden. Danach geniessen wir das leckeren Mittagessen von Pauenhof und reisen gemütlich nach Hause ab.

Leiterin des Seminars – Nica Agapova

Nica Nadezda AgapovaZertifizierte Yogalehrerin nach Yoga Alliance (zu Nica’s Yogavita)

  • Praktiziert Yoga seit 1999
  • Unterrichtet Yoga seit 2006
  • Yoga-Ausbildung bei russischen Yoga Meistern
  • Inspiriert von Reinhard Gammenthaler seit 2007
  • Ausbildung zur angewandten Anatomie und Physiologie von Yoga bei Simon Borg-Oivier (Yogasynergy) 2011
  • Fortbildung für Yogalehrer bei Universal Yoga (Ukraine und USA) 2016[/item]
  • Methoden der buddhistischen Meditationen, Studium der Buddhismus seit 2008
  • Techniken der Psycho- und Bio-Energetik seit 2012
  • Ausbildung zur tibetischen Massage (2010) und privater Unterricht zur Osteopathi (2015-2016)

Leiter Zen Bogenschiessen – Torsten Niggemann

13548849_1727356680879735_1265352081_o.png

  • Glücklicher Ehermann und Vater zweier Kinder
  • Leidenschaftlicher Praktizierender
  • Zen und Bogenweg seit 2005
  • Schüler in der Tradition 2006
  • Torsten’s Zen Lehrer: Kyu Sei, jetzt sein Schüler Sei Shun
  • Torsten’s Yoga Lehrer: 2005 Gen Ki, 2009 Reinhard Gammenthaler und Nica 🙂

Er beschreibt seinen Weg:
„Von Beruf bin ich Fachkrankenpfleger für Intensiv und Anästhesie und im Grunde habe ich mein halbes Leben mit Verlust, Trauer und dem Tod zu tun gehabt. Genau das war damals auch der Grund warum ich mich auf die Suche nach Antworten gemacht habe.
In 2005 arbeitete ich mit Wachkoma Patienten und las in einer Fortbildungsbroschüre über ein Seminar „Zen und Bogenschiessen“. Es war der Beginn meiner Reise zu mir selbst.
Kyu Sei Österle und seine Frau Gen-Ki wurden zu meinen ersten Wegbegleitern auf meiner Spirituellen Reise und ein wenig später zu meinen Lehrern im Zen Buddhismus und Yoga.
Stundenlanges sitzen und das darauf abgestimmte Bogenschiessen führten bei mir zwar zu einer deutlichen Veränderung meiner Psyche aber mein Körper litt extrem unter der Belastung .
Der Yoga war es, der als Bindeglied echte Heilung bescherte und mehr und mehr unser tägliches Leben veränderte.
Meine Frau und ich hörten auf Fleisch zu essen … schauten kein TV mehr und begannen jeden Abend gemeinsam Yoga zu praktizieren. Zen und Bogenschießen wurden zu einem festen Bestandteil bis heute.
Mein Yoga führte mich 2009 zu Reinhard Gammenthaler und über diesen Weg lernte ich Nica beim einem Yoga Seminar in Berlin kennen.

Diese Außergewöhnliche Verbindung aus Zen, Bogenschießen und Yoga hatte so Heilende Wirkung das es mich freut mit Nica zusammen euch einen kleinen Einblick in dieses System zu geben. Möglicherweise ist es der Beginn eines Lebenslangen Abenteuers auch für Dich“

Der Retreat-Ort

Zimmern und Umgebung am Pauenhof

Der Retreat findet auf dem wunderschönen Pauenhof in Sonsbeck-Hamb statt. Der Pauenhof ist ein 300 Jahre alter Hof, der früher landwirtschaftlich genutzt wurde und sich seit Jahren als buddhistisches Zentrum und offene Begegnungsstätte frei von jeglichen Religionszwängen in der Region etabliert hat. In seinem alten Haupthaus findet das Leben statt – schlafen, essen, meditieren, sein. In seinen diversen Zimmern findet man seinen Raum, einfach und stimmig.
Darüber hinaus bietet er in mehreren Seminarräumen und der original tibetischen Gompa optimale Bedingungen für das gemeinsame Erfahren und Üben. Das Highlight ist sicherlich der herrliche Garten mit der tibetischen Stupa, Gebetsmühlen, vielen versteckten Ecken und dieser alten Obstbaumwiese, die einfach sagt: “Du bist raus aus der Stadt”.

Einen guten Eindruck vom Pauenhof erhaltet Ihr hier: www.pauenhof.de
Die Adresse lautet: Pauenhof, Pauendyck 1 in 47665 Sonsbeck-Hamb.

Bericht über Pauenhof auf WDR, wo einer unserer Yoga Retreats vorkommt

Verpflegung und Unterkunft

Wir werden den ganzen Tag vom wunderbaren Team des Pauenhofes verpflegt:
3 vegetarische Mahlzeiten + Tee & Kaffee für nur 22 Euro pro Tag.
Der Pauenhof bietet unterschiedliche Zimmern zur Übernachtung (10 € bis 20 € pro Nacht).
Der Pauenhof wird auf nicht-kommerzieller Basis betrieben. Die Betreiber betrachten das Haus nicht als Hotel, sondern als lebendige Zeit-Gemeinschaft mit den Gästen, die auf gegenseitiger Hilfe aufbaut. Mithilfe in Küche, Haus und Hof ist daher angebracht und wünschenswert.

Fragen und Anmeldung

Die Kosten

Die Teilnahme kann an allen oder nur einigen Tagen erfolgen.

  • 160,- € für 2 Tage
  • 85,- € für 1 Tag

Ich unterstütze Studenten/-innen (bis 27. Lebensjahr) durch einen 20 %-igen Studienrabatt auf die o.a. Preise.
FRÜHBUCHERRABATT: 10 % auf die oben genannten Preisen bei einer Überweisung bis zum 12. April 2017.
Zu den oben genannten Preisen kommen noch die Kosten für Verpflegung und Unterkunft hinzu! Bitte informiert Euch diesbezüglich per Email bei mir.

Der Anmeldeschluss ist der 05.05.2017!

Das Programm für „Yoga mit Bogenschiessen“ Seminar/Retreat am Pauenhof

Freitag, den 12.05.17

11289429_884660988264170_6191267864834380972_o

Anreise ab 16 Uhr
18:00 – 18:30 Einführung Zen Bogenschiessen
18:30 – 20:00 Hatha Yoga
20:00 Leichtes Abendessen, Tee, Kennenlernen, Feuer, Musik
21:30 – 22:00 Meditation

Samstag, den 13.05.17

07:00 – 07:30 Mediation
07:30 – 09:00 Hatha Yoga
09:00 Frühstück, freie Zeit
10:30 – 12:00 Bogenschiessen Praxis (1. Gruppe)
12:00 – 13:30 Bogenschiessen Praxis (2. Gruppe)
13:30 Mittagessen, Freie Zeit
15:00 – 16:30 Bogenschiessen Praxis (optional)
17:30 – 19:00 Hatha Yoga
19:00 Leichtes Abendessen
20:30 – 21:00 Meditation
21:00 – 21:30 Tee-Zeremonie (Achtsamkeitsübung)

Sonntag, den 14.05.17

07:00 – 07:30 Meditation
07:30 – 09:00 Hatha Yoga
09:00 Frühstück
10:00 – 11:30 Bogenschiessen Praxis (1. Gruppe)
11:30 – 13:00 Bogenschiessen Praxis (2. Gruppe)
13:15 – 14:45 Yoga Nidra, Abschluss
15:00 Mittagessen, Abreise

Wenn Ihr interessiert seid, kündigt bitte Eure Interesse an und ich informiere Euch.

 

Mini-Test: Ist dieser Yoga-Retreat passend für mich?

Wenn Ihr bei einem oder mehreren Punkten „ja“ sagt, dann stimmt Eure Motivation mit den Zielen dieses Retreats überein:

  • Ich möchte vom Alltag abschalten und zu Ruhe kommen
  • Ich möchte viel Yoga und Meditation unter erfahrener Leitung üben
  • Ich möchte mehr über Atmung und Bewegung erfahren
  • Ich möchte ein schönes Wochenende in der Natur verbringen und etwas Gutes für meinen Körper und meinen Geist tun
  • Ich möchte neue Techniken erlernen, um im Alltag effektiver zu werden
  • Ich möchte die Welt meines Bewusst- und Unterbewusstseins besser kennen lernen, um mehr Zugang zu mir selbst zu finden
  • Ich möchte meine Wahrnehmung untersuchen und verfeinern
  • Ich möchte mein Denken untersuchen und das Kopfkino besser beeinflussen können
  • Ich möchte besser meine echte Motivationen erkennen, die mich zu bestimmten Handlungen treiben